Wenn Daten krank machen

Das ungeordnete Anhäufen digitaler Daten wird von Psychologen als Digital Hoarding bezeichnet. Das Phänomen ist eine Unterform des Messie-Syndroms. Doch ist es eine Gefahr, wenn man zu viele Daten hortet?